Veranstaltungen
+49 221 33 77 23-0
Wir sprechen
Ihre Sprache

und bieten
Ihnen Lösungen
Veranstaltungen

ELSA Podiumsdiskussion zur Wirtschaftskriminalität

Datum: 19.11.2020

Wie kriminell ist die deutsche Wirtschaft? Das beantworten am 19.11.2020 Referenten aus Wissenschaft und Praxis.  Aufgehängt an dem aktuellen Gesetzesvorhaben zu einem Verbandssanktionengesetz sowie der Novellierung von § 261 StGB soll der Frage nachgegangen werden, wie eine adäquate Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität erreicht werden kann. Thematisiert werden außerdem die Insolvenz der Wirecard AG und die in den Medien kontrovers diskutierten Nebentätigkeiten von Bundestagsabgeordneten.

Diskutieren werden Prof. Dr. Esser, Inhaber des Lehrstuhls für Deutsches, Europäisches und Internationales Strafrecht und Strafprozessrecht sowie Wirtschaftsstrafrecht an der Universität Passau, Dr. Vogel, Senior Researcher am Max-Planck-Institut zur Erforschung von Kriminalität und Recht, und Konrad Duffy, Referent für Finanzkriminalität bei der „Bürgerbewegung Finanzwende“ e.V.. Prof. Tsambikakis wird die Themen aus Sicht der Strafverteidigung einordnen. Die Moderation übernimmt Prof. Dr. Putzke.

Studierende und Teilnehmer der Veranstaltung sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. Die Podiumsdiskussion wird um 20 Uhr beginnen. Aufgrund der anhaltend schwierigen Lage findet die Veranstaltung online über Zoom statt. Weitere Informationen zur Teilnahme erhalten Sie über den beigefügten Link auf den Seiten der ELSA Passau.


Veranstaltungsort:
Passau

Referenten:
Prof. Dr. Robert Esser
Dr. Benjamin Vogel LL.M.
Konrad Duffy
Prof. Dr. Holm Putzke LL.M.
Prof. Dr. Michael Tsambikakis
Weitere Informationen:
ELSA Passau - Wie kriminell ist die deutsche Wirtschaft?