Dr. Alexander Kubik

Dr. Alexander Kubik

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Strafrecht

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Passau;
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Rechtsphilosophie bei Professor Dr. Armin Engländer, Universität Passau;
  • Promotion zum doctor juris;
  • Rechtsreferendariat am Oberlandesgericht Stuttgart;
  • 2016 bis 2019 Rechtsanwalt in der Wirtschaftsstrafrechts-Boutique QUEDENFELD Rechtsanwälte in Stuttgart;
  • Seit 4/2019 Rechtsanwalt bei Tsambikakis & Partner Rechtsanwälte mbB in Stuttgart

Sprachen: Deutsch, Englisch

Veröffentlichungen

  • Zur Frage der Bestimmbarkeit des Gefährdungsschadens – dem Grunde und der Höhe nach, NStZ 2017, 322 (gemeinsam mit Thorsten Zebisch).
  • Die unzulässige Sanktionsschere – Zur Strafbarkeit des Richters bei Ankündigung einer unverhältnismäßig großen Strafmaßdifferenz im Rahmen der Urteilsabsprache, Peter Lang 2014.
  • VIP-Hospitalities bei Sportevents als verbotenes Glücksspiel iSd § 284 StGB – strafrechtliche Risikoanalyse von Gästebetreuungsmaßnahmen mit Gewinnmöglichkeit, wistra 6/2015, 214 ff (gemeinsam mit Dr. Max Klinger).
  • Mord und/oder Totschlag? Eine kritische Analyse aktueller Reformvorschläge zur vorsätzlichen Tötung, StV 2013, 582 (gemeinsam mit Prof. Dr. Till Zimmermann).
  • Sozialadäquate Zwangsverheiratungen? – Zur Bedeutung der Verwerflichkeitsklausel des § 237 Abs. 1 Satz 2 StGB, JR 2013, 192 (gemeinsam mit Prof. Dr. Till Zimmermann).