Dr. Markus Rübenstahl, Mag. iur.

Dr. Markus Rübenstahl,
Mag. iur.

Rechtsanwalt · Partner

Vom Handelsblatt und dem US-Verlag Best Lawyers, zu einem von DEUTSCHLANDS BESTEN ANWÄLTEN 2017  im Rechtsgebiet -Steuerstrafrecht- gekürt!
(Handelsblatt – Deutschlands beste Anwälte 2017)

„Neben der anerkannten Arbeit im Wirtschaftsstrafrecht gewinnt auch die geschätzte steuerstrafrechtliche Praxis der Kölner Kanzlei an Bedeutung u. entwickelt zunehmend Profil.“

„Namentlich empfohlener Anwalt für Steuerstrafrecht“
(JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2016/2017)

„Fachlich top“ (JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2015/2016)

„langjährige Erfahrung im Compliance-Bereich“

„empfohlener Anwalt im Bereich Streitbeilegung“ (The Legal 500 Deutschland 2014)

 

Dr. Rübenstahl ist seit 2002 als Strafverteidiger und beratend im Wirtschafts- und Steuerstrafrecht tätig. Zunächst arbeitete er in einer auf Revisionen in Strafsachen spezialisierten Kanzlei am Sitz des BGH in Karlsruhe, anschließend in Frankfurt am Main bei international ausgerichteten Großsozietäten, zunehmend auch in den Bereichen Compliance & Internal Investigations.

  • Lehrbeauftragter der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau
  • Mitherausgeber der Zeitschrift für Wirtschafts- und Steuerstrafrecht (wistra)
  • Vorstand, Wissenschaftlicher Koordinator der Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung (WisteV)
  • Mitherausgeber des Journals der Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung e. V. (WiJ)
  • Wissenschaftlicher Beirat der führenden italienischen Strafrechtszeitschrift „Diritto penale contemporaneo“ (DPC)
  • Ständiger Mitarbeiter der Neuen Zeitschrift für Wirtschafts- und Steuerstrafrecht (NZWiSt)
  • Mitglied der Expertengruppe der Forschungsgruppe Verbandsstrafrecht der Universität Köln (gefördert von der Volkswagen Stiftung)
  • Mitglied der Deutsch-Italienischen Juristenvereinigung (DIJV)
  • Mitglied der Deutsch-Amerikanischen Juristen Vereinigung (DAJV) sowie der American Bar Association – Criminal Justice Section (ABA CJS)
  • Mitglied der European Fraud & Compliance Lawyers (EFCL) und der European Criminal Bar Association (ECBA)
  • Regelmäßige Vorträge im Wirtschafts-und Steuerstrafrecht, zu internationalen Aspekten sowie zu Compliance und Investigations

Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch

Wichtige Veröffentlichungen

I. Herausgeber

Internal Investigations, Ermittlungen im Unternehmen, 2. Auflage, 2017 (mit Knierim und Tsambikakis)

Wirtschaftsstrafrecht, Kommentar mit Steuerstrafrecht und Verfahrensrecht, 1. Auflage, 2017 (mit Esser, Saliger und Tsambikakis)

 

II. Monographien

Die Selbstanzeige, 2. Auflage, 2015 (mit Wenzler)

Die Amtsträgerkorruptionsdelikte nach italienischem und deutschem Recht – Eine rechtsvergleichende Untersuchung, Dissertation, 2012

 

III. Beiträge zu Sammelwerken

Kommentierung der Vorschriften §§ 369, 370 (Rz. 278-536), 376, 378 AO; § 17 (mit Engelhart), § 30 (mit Engelhart und Tsambikakis) OWiG; § 11, § 108e; §§ 299-300 (mit Teubner), §§ 331-335 (mit Piel), § 335a, § 338, Anh § 338 (mit Piel) StGB; §§ 406e, 475-478 (mit Corsten) StPO, in: Esser / Rübenstahl / Saliger / Tsambikakis (Hrsg.), Wirtschaftsstrafrecht, Kommentar mit Steuerstrafrecht und Verfahrensrecht, 1. Auflage, 2017

Kommentierungen zu §§ 46 ff. StGB (Strafzumessung bei Steuerstraftaten), zu § 160 AO (Empfängerbenennung; mit Idler) und zur Amtshilfe im Besteuerungsverfahren im In- und Ausland (mit Adick und Schwartz), in: Flore/Tsambikakis (Hrsg.), Steuerstrafrecht, 2. Auflage, 2016

Besonderheiten im Wirtschaftsstrafverfahren, in: Böttger (Hrsg.), Wirtschaftsstrafrecht in der Praxis, 2. Auflage, 2015

Kommentierungen zu den §§ 73-73e, 76-76a StGB (Verfall) in: Leipold/Tsambikakis/Zöller (Hrsg.), AnwaltKommentar StGB, 2. Auflage, 2015

Kapitalmarktstrafrecht (WpHG und BörsG), in: Volk (Hrsg.), Münchner Anwaltshandbuch Verteidigung in Wirtschafts- und Steuerstrafsachen, 2. Auflage, 2014 (mit Tsambikakis)

Korruption, in: Knierim/Rübenstahl/Tsambikakis, Internal Investigations – Ermittlungen im Unternehmen, 2013 (teilweise mit Dervan, Hölscher, N. Nestler und Piel)

Typische steuerliche Verfehlungen, in: Knierim/Rübenstahl/Tsambikakis, Internal Investigations – Ermittlungen im Unternehmen, 2013 (teilweise mit Adick und Hölscher)

Kommentierungen zu §§ 46 ff. StGB (Strafzumessung bei Steuerstraftaten), zu § 160 AO (Empfängerbenennung; mit Idler) und zur Amtshilfe im Besteuerungsverfahren im In- und Ausland (mit Adick und Schwartz), in: Flore/Tsambikakis (Hrsg.), Steuerstrafrecht, 2012

 

IV. Beiträge in Zeitschriften

Steuer(-straf-)rechtliche Risiken der Medizinkorruption (§§ 299a, 299b StGB), medstra 2017, 194 ff.

§§ 265 c und 265 d StGB – (Para-) Korruptionsstrafrecht zur Bekämpfung des
Sportwettbetrugs und der Manipulation von Berufssportwettbewerben? (Teil 2), JR 2017, 333 ff.

§§ 265 c und 265 d StGB – (Para-) Korruptionsstrafrecht zur Bekämpfung des
Sportwettbetrugs und der Manipulation von Berufssportwettbewerben? (Teil 1), JR 2017, 264 ff.

Italienisches Steuerstrafrecht: Die tätige Reue („ravvedimento operoso“) mit strafmildernder Wirkung bezüglich steuerlicher Verstöße und Steuerstraftaten, WiJ 2017, 28 ff.

Selbstanzeige – Blick über den Tellerrand: In Italien kann (erneut) Selbstanzeige bis zum 31.7.17 gestellt werden, PStR 2017, 18 ff.

Italienisches Steuerstrafrecht – Befristete Möglichkeit zur strafbefreienden Nacherklärung in Italien durch Neueröffnung der „collaborazione volontaria“ („Voluntary Disclosure“) mit Gesetzesdekret Nr. 193 vom 22.10.2016, WiJ 2016, 239 ff.

Geldwäsche im Glücksspielsektor – Zur Strafbarkeit des Glücksspielveranstalters gemäß § 261 StGB, ZfWG 2016, 292 (mit Duesberg)

Die Zumessung der Kartellgeldbuße im gerichtlichen Verfahren, ZWH 2016, 170 ff.

Die «DFB-Affäre» – Korruption, Steuerhinterziehung oder bloß strafloser Makel des «Sommermärchens»?, WiJ 2016, 54 ff.

Zur Vollständigkeit der Selbstanzeige des Gehilfen, wistra 2016, 97 ff. (mit Schwebach)

Der ausländische Amtsträger (insbesondere anderer EU-Mitgliedstaaten) im deutschen Korruptionsstrafrecht – gestern, heute und morgen, JR 2016, 106 ff. (mit Dust)

Stellungnahme zum Referentenentwurf des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz zur Strafbarkeit von Sportwettbetrug und der Manipulation berufssportlicher Wettbewerbe, WiJ 2016, 34 ff. (mit Bittmann und Nuzinger)

WisteV-Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung der Korruption im Gesundheitswesen – § 299a StGB-E, WiJ 2015, 176 ff. (mit Bittmann, Brockhaus, Schröder, Tsambikakis)

Trial and Error – A Critique of the New German Draft Code for a Genuine Corporate Criminal Liability, German Law Journal, Vol. 16 (2015), No. 4, 871 (mit Brauns)

Der neue § 398a AO ist auf vor dem 1.1.15 eingegangene Selbstanzeigen nicht anwendbar! PStR 2015, 197 (mit Hunsmann)

Asset recovery and administrative fines in connection with corruption- and bribery offences in Germany, ERA-Forum 20.8.2015, 1

Der unvermeidbare Verbotsirrtum im Glücksspielstrafrecht, ZfWG 2015, 97 (mit Buchholz)“

Der Schutz von Unionsbürgern in Deutschland vor einer Auslieferung an einen Nicht-EU-Staat – Zugleich Anmerkung zu BVerfG, Beschl. v. 17.2.2014 – 2 BvQ 4/14, NJW 2014, 1945, zur Reichweite des Unionsrechts und zu den Folgen des Vertrags von Lissabon für das (Wirtschafts-) Strafrecht, NZWiSt 2014, 401 (mit Esser und Boerger)

Selbstanzeige 3.0? – Der Entwurf des BMF eines Gesetzes zur Änderung der Abgabenordnung vom 27.8.2014 und der Regierungsentwurf vom 24.09.2014, WiJ 2014, 190

Kriminelle Vereinigungen im Wirtschaftsstrafrecht? wistra 2014, 166

Rechtshilfe in Strafsachen (Teil 1) – Der „ordre-public“ als Rechtshilfehindernis im vertraglichen Rechtshilfeverkehr mit Drittstaaten, insbesondere der USA, WiJ 2014, 53

Deutschland braucht kein (solches) Unternehmensstrafrecht ZRFC 2014, 26

Neues Unternehmensstrafrecht: Der NRW-Gesetzesentwurf zur Einführung der strafrechtlichen Verantwortlichkeit von Verbänden, ZWH 2014, 8 (mit Tsambikakis)

Der Foreign Corrupt Practices Act (FCPA) der USA (Teil 5), NZWiSt 2013, 367 (mit Boerger)

Die 8. GWB-Novelle und das Kartellbußgeldverfahren – Teil 1: Unverhältnismäßigkeit von Unternehmensdurchsuchungen aufgrund der neuen Auskunftspflicht (§ 81a GWB),WiJ 2013, 186 ff.

Handeltreiben mit Arzneimitteln bei der Weitergabe von Arzneimitteln zum Selbstkostenpreis, ZMGR 2013, 238 (mit Tsambikakis, Töfflinger, Skoupil)

Der Foreign Corrupt Practices Act (FCPA) der USA (Teil 1): Die Rechnungslegungs- und Compliance-Tatbestände, NZWiSt 2013, 6

Das neue italienische Steuerstrafrecht – Eine effektivere Waffe gegen die Steuerhinterziehung, ZIS 2013, 10

Der Foreign Corrupt Practices Act (FCPA) der USA – 1.Teil: Die Bestechungstatbestände, NZWiSt 2012, 401

Strafrechtliche Unternehmenshaftung in Italien – das Legislativdekret Nr. 231 vom 8.6.2001, RIW 2012, 505

Der Amtsträger eines anderen EU-Mitgliedsstaats im EUBestG, ZWH 2012, 179

L’estensione della confisca del profitto all’impresa secondo la giurisprudenza penale tedesca e italiana, (Der Umfang der Vermögensabschöpfung beim Unternehmen in Deutschland und Italien), Diritto Penale Contemporaneo 2012, II, 6 ff.

Strafbarkeit verdachtsabhängiger E-Mail- und EDV-Kontrollen bei Internal Investigations?, NZWiSt 2012, 129 (mit Debus)

Internal Investigations (Unternehmensinterne Ermittlungen) – status quo Teil 1: Interviews in Internal Investigations und deren prozessuale Verwertbarkeit, WiJ 2012, 17

(Un-)Zulässigkeit von Benennungsverlangen (§ 160 AO) bei Überweisungen an intransparente Domizilgesellschaften, StBp 2011, 329

Korruptionsdelikte und Pharmamarketing – Sind Vertragsärzte Amtsträger oder Beauftragte der Krankenkassen?, HRRS 2011, 324

Die „Schwarzlohnabrede“ – Lohnsteuerhinterziehung, Strafzumessungsrecht und obiter dicta, NJW 2011, 2481 (mit Zinser)

Zur „regelmäßigen“ Garantenstellung des Compliance Officers, NZG 2009, 1341

Doppelter Verfall? – Zur Frage mehrfacher Vermögensabschöpfung bei Straftaten mit Auslandsbezug, HRRS 2008, 492 (mit Schilling)

Praxisrelevante Probleme des internationalen Korruptionsstrafrechts, wistra 2008, 201 (mit Schuster)

Gesamtverzeichnis

Veröffentlichungen

 

I. Herausgeber

Internal Investigations, Ermittlungen im Unternehmen, 2. Auflage, 2017 (mit Knierim und Tsambikakis)

Wirtschaftsstrafrecht, Kommentar mit Steuerstrafrecht und Verfahrensrecht, 1. Auflage, 2017 (mit Esser, Saliger und Tsambikakis)

 

II. Monographien

Die Selbstanzeige, 2. Auflage, 2015 (mit Wenzler)

Die Amtsträgerkorruptionsdelikte nach italienischem und deutschem Recht – Eine rechtsvergleichende Untersuchung, Dissertation, 2012

 

III. Beiträge zu Sammelwerken

Kommentierung der Vorschriften §§ 369, 370 (Rz. 278-536), 376, 378 AO; § 17 (mit Engelhart), § 30 (mit Engelhart und Tsambikakis) OWiG; § 11, § 108e; §§ 299-300 (mit Teubner), §§ 331-335 (mit Piel), § 335a, § 338, Anh § 338 (mit Piel) StGB; §§ 406e, 475-478 (mit Corsten) StPO, in: Esser / Rübenstahl / Saliger / Tsambikakis (Hrsg.), Wirtschaftsstrafrecht, Kommentar mit Steuerstrafrecht und Verfahrensrecht, 1. Auflage, 2017

Kommentierungen zu §§ 46 ff. StGB (Strafzumessung bei Steuerstraftaten), zu § 160 AO (Empfängerbenennung; mit Idler) und zur Amtshilfe im Besteuerungsverfahren im In- und Ausland (mit Adick und Schwartz), in: Flore/Tsambikakis (Hrsg.), Steuerstrafrecht, 2. Auflage, 2016

Besonderheiten im Wirtschaftsstrafverfahren, in: Böttger (Hrsg.), Wirtschaftsstrafrecht in der Praxis, 2. Auflage, 2015

Kommentierungen zu den §§ 73-73e, 76-76a StGB (Verfall) in: Leipold/Tsambikakis/Zöller (Hrsg.), AnwaltKommentar StGB, 2. Auflage, 2015

Ermittlung durch Externe, in: Szesny/Kuthe (Hrsg.), Kapitalmarkt Compliance, 2014 (mit Idler)

Kapitalmarktstrafrecht (WpHG und BörsG), in: Volk (Hrsg.), Münchner Anwaltshandbuch Verteidigung in Wirtschafts- und Steuerstrafsachen, 2. Auflage, 2014 (mit Tsambikakis)

Korruption, in: Knierim/Rübenstahl/Tsambikakis, Internal Investigations – Ermittlungen im Unternehmen, 2013 (teilweise mit Dervan, Hölscher, N. Nestler und Piel)

Typische steuerliche Verfehlungen, in: Knierim/Rübenstahl/Tsambikakis, Internal Investigations – Ermittlungen im Unternehmen, 2013 (teilweise mit Adick und Hölscher)

Kommentierungen zu §§ 46 ff. StGB (Strafzumessung bei Steuerstraftaten), zu § 160 AO (Empfängerbenennun; mit Idler) und zur Amtshilfe im Besteuerungsverfahren im In- und Ausland (mit Adick und Schwartz), in: Flore/Tsambikakis (Hrsg.), Steuerstrafrecht, 2012

Kommentierungen zu den §§ 73-73e, 76-76a StGB (Verfall) in: Leipold/Tsambikakis/Zöller (Hrsg.), AnwaltKommentar StGB, 2010

 

IV. Beiträge in Zeitschriften

Steuer(-straf-)rechtliche Risiken der Medizinkorruption (§§ 299a, 299b StGB), medstra 2017, 194 ff.

§§ 265 c und 265 d StGB – (Para-) Korruptionsstrafrecht zur Bekämpfung des
Sportwettbetrugs und der Manipulation von Berufssportwettbewerben? (Teil 2), JR 2017, 333 ff.

§§ 265 c und 265 d StGB – (Para-) Korruptionsstrafrecht zur Bekämpfung des
Sportwettbetrugs und der Manipulation von Berufssportwettbewerben? (Teil 1), JR 2017, 264 ff.

Italienisches Steuerstrafrecht: Die tätige Reue („ravvedimento operoso“) mit strafmildernder Wirkung bezüglich steuerlicher Verstöße und Steuerstraftaten, WiJ 2017, 28 ff.

Selbstanzeige – Blick über den Tellerrand: In Italien kann (erneut) Selbstanzeige bis zum 31.7.17 gestellt werden, PStR 2017, 18 ff.

Italienisches Steuerstrafrecht – Befristete Möglichkeit zur strafbefreienden Nacherklärung in Italien durch Neueröffnung der „collaborazione volontaria“ („Voluntary Disclosure“) mit Gesetzesdekret Nr. 193 vom 22.10.2016, WiJ 2016, 239 ff.

Geldwäsche im Glücksspielsektor – Zur Strafbarkeit des Glücksspielveranstalters gemäß § 261 StGB, ZfWG 2016, 292 (mit Duesberg)

Die Zumessung der Kartellgeldbuße im gerichtlichen Verfahren, ZWH 2016, 170 ff.

Die «DFB-Affäre» – Korruption, Steuerhinterziehung oder bloß strafloser Makel des «Sommermärchens»?, WiJ 2016, 54 ff.

Zur Vollständigkeit der Selbstanzeige des Gehilfen, wistra 2016, 97 ff. (mit Schwebach)

Der ausländische Amtsträger (insbesondere anderer EU-Mitgliedstaaten) im deutschen Korruptionsstrafrecht – gestern, heute und morgen, JR 2016, 106 ff. (mit Dust)

Stellungnahme zum Referentenentwurf des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz zur Strafbarkeit von Sportwettbetrug und der Manipulation berufssportlicher Wettbewerbe, WiJ 2016, 34 ff. (mit Bittmann und Nuzinger)

WisteV-Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung der Korruption im Gesundheitswesen – § 299a StGB-E, WiJ 2015, 176 ff. (mit Bittmann, Brockhaus, Schröder, Tsambikakis)

Trial and Error – A Critique of the New German Draft Code for a Genuine Corporate Criminal Liability, German Law Journal, Vol. 16 (2015), No. 4, 871 (mit Brauns)

Der neue § 398a AO ist auf vor dem 1.1.15 eingegangene Selbstanzeigen nicht anwendbar! PStR 2015, 197 (mit Hunsmann)

Asset recovery and administrative fines in connection with corruption- and bribery offences in Germany, ERA-Forum 20.8.2015, 1

Der unvermeidbare Verbotsirrtum im Glücksspielstrafrecht, ZfWG 2015, 97 (mit Buchholz)

Der Schutz von Unionsbürgern in Deutschland vor einer Auslieferung an einen Nicht-EU-Staat – Zugleich Anmerkung zu BVerfG, Beschl. v. 17.2.2014 – 2 BvQ 4/14, NJW 2014, 1945, zur Reichweite des Unionsrechts und zu den Folgen des Vertrags von Lissabon für das (Wirtschafts-) Strafrecht, NZWiSt 2014, 401 (mit Esser und Boerger)

Selbstanzeige 3.0? – Der Entwurf des BMF eines Gesetzes zur Änderung der Abgabenordnung vom 27.8.2014 und der Regierungsentwurf vom 24.09.2014, WiJ 2014, 190

Kriminelle Vereinigungen im Wirtschaftsstrafrecht? wistra 2014, 166
Rechtshilfe in Strafsachen (Teil 1) – Der „ordre-public” als Rechtshilfehindernis im vertraglichen Rechtshilfeverkehr mit Drittstaaten, insbesondere der USA, WiJ 2014, 53

Deutschland braucht kein (solches) Unternehmensstrafrecht ZRFC 2014, 26

Neues Unternehmensstrafrecht: Der NRW-Gesetzesentwurf zur Einführung der strafrechtlichen Verantwortlichkeit von Verbänden, ZWH 2014, 8 (mit Tsambikakis)

Der Foreign Corrupt Practices Act (FCPA) der USA (Teil 5), NZWiSt 2013, 367 (mit Boerger)

Die 8. GWB-Novelle und das Kartellbußgeldverfahren – Teil 1: Unverhältnismäßigkeit von Unternehmensdurchsuchungen aufgrund der neuen Auskunftspflicht (§ 81a GWB),WiJ 2013, 186 ff.

Handeltreiben mit Arzneimitteln bei der Weitergabe von Arzneimitteln zum Selbstkostenpreis, ZMGR 2013, 238 (mit Tsambikakis, Töfflinger und Skoupil)

Der Foreign Corrupt Practices Act (FCPA) der USA (Teil 4) – Territorialer und personeller Anwendungsbereich, Rechtsfolgen und Verjährung, NZWiSt 2013, 281 (mit Boerger)

Schätzung der Steuerverkürzung in Besteuerungsverfahren und Steuerstrafverfahren, ZWH 2013, 312

Anmerkung zu BGH, Urteil vom 09.04.2013 – 1 StR 586/12 (Beteiligung an Steuerhinterziehung durch Unterlassen – Pflichtenstellung des Verfügungsberechtigten), NJW 2013, 2456

Anmerkung zu Kammergericht, Beschl. v. 28.06.2012 – 4 Ws 61/12 – 141 AR 305/12 (zu §§ 475, 478 StPO: Beschwerde gegen richterliche Verweigerung der Akteneinsicht an Dritte), StraFo 2013, 341

Anmerkung zu BGH, Urt. v. 21.08.2012 – 1 StR 257/12 (Steuerhinterziehung durch Nichtabgabe der Umsatzsteuerjahreserklärung), NZWiSt 2013, 227

Anforderungen der US-Behörden an Compliance-Programme nach dem FCPA und deren Auswirkung auf die Strafverfolgung von Unternehmen – Modell für Deutschland, wistra 2013, 209 (mit Skoupil)

Anmerkung zu BGH, Urt. v. 11.10.2012 – 1 StR 213/10 (Verbotsirrtum bei anwaltlichem Rat), ZWH 2013, 193

Anmerkung zu BFH, Urt. v. 04.12.2012 – VIII R 5/10 (Verhältnismäßigkeit eines Auskunftsersuchens der Steuerfahndung; Beweisverwertungsverbot bei rechtswidriger Durchsuchung), ZWH 2013, 202

Umsatzsteuerkarussell – Kenntnis der Finanzbehörde von Falschdeklaration vor Festsetzung wirkt nicht strafmildernd?, PStR 2013, 124

Der Foreign Corrupt Practices Act (FCPA) der USA (Teil 3), NZWiSt 2013, 124 (mit Boerger)

Anmerkung zu OLG Celle, 29. 3. 2012 – 2 Ws 81/12 (Personen mit Leitungsfunktion auf Betriebsebene fallen unter § 30 Abs. 1 Nr. 5 OWiG) NZWiSt 2013, 71

Anmerkung zu BGH, Beschl. v. 17.08.2012 – 2 StR 496/11 (Aufrechterhaltung einer Verurteilung wegen Betruges trotz mangelnder Bezifferung des jeweiligen Gefährdungsschadens), ZWH 2013, 72

Der Foreign Corrupt Practices Act (FCPA) der USA (Teil 2): Die Rechnungslegungs- und Compliance-Tatbestände, NZWiSt 2013, 6

Das neue italienische Steuerstrafrecht – Eine effektivere Waffe gegen die Steuerhinterziehung, ZIS 2013, 10

Schwarze Kassen und Kickbacks unter Privaten, WiJ 2013, 51

Steuerstrafverfahren – Beschränkung von Selbstbelastungsfreiheit und Strafklageverbrauch durch den BGH, PStR 2013, 17

Die Rezeption der verfassungsrechtlichen Vorgaben zur bilanzorientierten Bestimmung des Vermögensschadens bei der Kreditvergabe, HRRS 2012, 501

Der Foreign Corrupt Practices Act (FCPA) der USA (Teil 1): Die Bestechungstatbestände, NZWiSt 2012, 401

Anmerkung zu BGH, Beschluss vom 29.02.2012 – 2 StR 639/11 (Verfall), NZWiSt 2012, 349

Strafrechtliche Unternehmenshaftung in Italien – das Legislativdekret Nr. 231 vom 8.6.2001, RIW 2012, 505

§ 373 AO: Auch Schmuggel führt bei Schäden in Millionenhöhe zu Haft!, PStR 2012, 189

Anmerkung zu BGH, Beschl. v. 15.3.2012 – 5 StR 288/11 (Keine Tateinheit zwischen Vorenthalten von Sozialversicherungsbeiträgen und Nichtzahlung des Mindestlohns), ZWH 2012, 294

Internal Investigations, Status Quo – Pflicht zur Strafanzeige?, WiJ 2012, 177 (mit Skoupil)

Der Amtsträger eines anderen EU-Mitgliedsstaats im EUBestG, ZWH 2012, 179
Verspätete Abgabe einer ESt-Erklärung, PStR 2012, 157

L’estensione della confisca del profitto all’impresa secondo la giurisprudenza penale tedesca e italiana (Der Umfang der Vermögensabschöpfung beim Unternehmen in Deutschland und Italien), Diritto Penale Contemporaneo 2012, II, 6 ff.

Anmerkung zu BGH, Beschl. v. 6.9.2011 – 1 StR 633/10 (§§ 334, 78a StGB – Verjährungsbeginn bei Bestechung), wistra 2012, 117

Strafbarkeit verdachtsabhängiger E-Mail- und EDV-Kontrollen bei Internal Investigations?, NZWiSt 2012, 129 (mit Debus)

Nochmals: “Großes Ausmaß” ab 50.000 EUR bei Vortäuschung steuermindernder Umstände?, PStR 2012, 92

Taxiunternehmen: Abzugsverbot gemäß § 160 AO im einstweiligen Rechtsschutzverfahren?, PStR 2012, 71

Internal Investigations (Unternehmensinterne Ermittlungen) – status quo Teil 1: Interviews in Internal Investigations und deren prozessuale Verwertbarkeit, WiJ 2012, 17
Abzugsverbot: Indizienkatalog zur Erkennung von Domizilgesellschaften, PStR 2012, 7 (mit Debus)

(Un-)Zulässigkeit von Benennungsverlangen (§ 160 AO) bei Überweisungen an intransparente Domizilgesellschaften, StBp 2011, 329

Selbstanzeigeberatung – Noch einmal: Neue Rechtsprechung zur Bagatellabweichung, PStR 2011, 278

Korruptionsdelikte und Pharmamarketing – Sind Vertragsärzte Amtsträger oder Beauftragte der Krankenkassen?, HRRS 2011, 324

Der 3. Evaluierungsbericht zur OECD-Anti-Korruptionskonvention – Gesetzgeberischer Handlungsbedarf und strengere Compliance-Anforderungen?, CCZ 2011, 161 (mit Reyhn)

Die “Schwarzlohnabrede” – Lohnsteuerhinterziehung, Strafzumessungsrecht und obiter dicta, NJW 2011, 2481 (mit Zinser)

Reichweite und Disponibilität des Verwertungsverbots (§ 72 IRG) bei Schweizer Spezialitätsvorbehalt, AO-StB 2011, 207

Unzulässigkeit eines Benennungsverlangens bei Zahlung an eine Briefkastenfirma, PStR 2011, 164

Anwaltliche Forderungsbeitreibung in bemakeltes Vermögen – grundsätzlich keine Geldwäsche! Anm. zu BGH, Urt. v. 4.2.2010 – 1 StR 95/09, NJW 2010, 3692 (mit Stapelberg)

Die Verschärfung der Rechtsprechung zum Verfall am Beispiel der Vermögensabschöpfung bei unvollendeten Vermögensdelikten – zugl. Besprechung zu BGH, Urt. v. 29.06.2010 – 1 StR 245/09 (BGH HRRS 2010 Nr. 664 – Fall “Falk”), HRRS 2010, 505

Anmerkung zu BGH, Beschl. v. 18.2.2009 – 1 StR 731/08 (§ 263 StGB, Betrug), NJW 2009, 2392

Die Vorbereitung der ESt-Verkürzung mittels Erlangung eines Grundlagenbescheids als Erlangung eines Steuervorteils und vollendete Steuerhinterziehung?, HRRS 2009, 93

Zur “regelmäßigen” Garantenstellung des Compliance Officers, NZG 2009, 1341

Anmerkung zu BGH, Beschl. v. 20.3.2008 – 1 StR 488/07 (§ 266 StGB), NJW 2008, 2454

Anmerkung zu BGH, Beschl. v. 9.6.2008 – 5 StR 342/04 (Art. 54 SDÜ), NJW 2008, 2934

Anmerkung zu BGH, Urt. v. 19.6.2008 – 3 StR 490/07 (§ 11 I Nr. 2c StGB), NJW 2008, 3727

Anmerkung zu BGH, Urt. v. 24.10.2007 – 1 StR 160/07 (§ 266a StGB), NJW 2008, 598

Die Geldwäscheverdachtsmeldepflicht für Rechtsanwälte nach der Geldwäscherichtlinie verstößt – mangels Verfahren – nicht gegen das Recht auf ein faires Verfahren (Art. 6 II EU i.V.m. Art. 6 I EMRK), ELR 2008, 97 (mit Täufer)

Die strafrechtliche Annexkompetenz der EG umfasst nicht Art und Maß der einzuführenden Kriminalstrafen – sie besteht aber auch jenseits des Umweltrechts, ELR 2008, 103 (mit Emmans)

Doppelter Verfall? – Zur Frage mehrfacher Vermögensabschöpfung bei Straftaten mit Auslandsbezug, HRRS 2008, 492 (mit Schilling)

Praxisrelevante Probleme des internationalen Korruptionsstrafrechts, wistra 2008, 201 (mit Schuster)

Keine Strafbarkeit bei Entsendebescheinigung, AuA 2007, 504

Placanica & Co. – Rien ne va pus – Das Ende der Anwendbarkeit von § 284 StGB und der Abschied vom Sportwettenmonopol?, ELR 2007, 275 (mit Fink)

Strafbares Vorenthalten von Sozialversicherungsbeiträgen trotz Entsendebescheinigungen aus Nicht-EU-Staaten?, NJW 2007, 3538

Zum strafrechtlichen “Wettbewerbsbegriff des § 299 StGB und zum Vermögensnachteil des Geschäftsherren bei der Vereinbarung von Provisionen bzw. “Kick-backs””, HRRS 2007, 52 (mit Klengel)

Zur Doping-Besitzstrafbarkeit des Sportlers de lege lata und de lege ferenda, MedR 2007, 271 (mit Hauptmann)

Zur verfassungsrechtlichen Unbedenklichkeit einer Doping-Besitzstrafbarkeit de lege ferenda – insbesondere gemessen am Cannabis-Urteil” des BVerfG”, HRRS 2007, 143 (mit Hauptmann)

Die Angehörigen kommunaler “Parlamente” als Amtsträger (§ 11 Abs. 1 Nr. 2 b StGB) und ihre Strafbarkeit nach den Bestechungsdelikten (§§ 331 ff. StGB). Höchstrichterliche Rechtsprechung in Strafsachen, HRRS 2006, 23

Anmerkung zu OLG Celle, Beschl. v. 23.8.2004 – 22 Ss 81/04 (zum Recht des fremdsprachigen Angeklagten auf Übersetzung der Anklageschrift), StraFo 2005, 30

Die Nichtöffentlichkeit verfahrensbeendender Absprachen als absoluter Revisionsgrund i.S. der §§ 338 Nr. 6 StPO, 169 GVG – Zugleich Anmerkung zum Urteil des BGH vom 19. August 2004 – 3 StR 380/03, HRRS 2005, 199 (mit Piel)

Ne bis in idem – einmal ist nicht zweimal (Filomeno Maria Miraglia, EuGH v. 10.3.2005 – C-469/03 – Zur Reichweite des europarechtlichen Doppelbestrafungsverbots), ELR 2005, 221

Der “Wiedereintritt in die Verhandlung” und die erneute Erteilung des letzten Worts (Zur Auslegung von § 258, II, III StPO), zugleich Besprechung von BGH, Beschluss vom 17.1.2003, GA 2004, 334

Die Effektivierung der revisionsgerichtlichen Rechtskontrolle von Urteilsabsprachen durch die Unwirksamkeit des absprachebedingten Rechtsmittelverzichts. Zugleich Besprechung des Vorlagebeschlusses BGH, 3 StR 368/02, 415/02 vom 15. Juni 2004, HRRS 2004, 342 (mit Gaede)

Die Untreue des Rechtsanwalts durch Verwahrung von Mandantengeldern auf eigenen Konten – zugleich Besprechung von BGH, Beschl. v. 30.10.2003 – 3 StR 276/03, HRRS 2004, 54

Haushaltsuntreue bei Gewährung von Subventionen – zugleich Besprechung von BGH, Urt. v. 8.4.2003, NStZ 2004, 521 (mit Wasserburg)

Das Doppelbestrafungsverbot nach dem Schengener Durchführungsübereinkommen, ELR 2003, 177 (mit Krämer)

Die Einstellung des Verfahrens durch die Staatsanwaltschaft und das Verbot der Doppelbestrafung gemäß Art. 54 SDÜ in der Rechtsprechung des EuGH, HRRS 2003, 65 (mit Krämer)

Die Übertragung der Grundsätze zur Tatherrschaft kraft Organisationsherrschaft auf Unternehmen durch den BGH – zugleich Besprechung von BGH, Urt. v. 3.7.2003 – 1 StR 453/02, HRRS 2003, 210

Verfahrensfehler bei Zwischenentscheidungen im Probationsverfahren und ihre Anfechtung, GA 2002, 29 (mit Wasserburg)

 

Vorträge

„Sportwettbetrug“
Sport und Criminal Compliance Tagung an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg, 07.07.2017

„Sicht des Anwalts: Mehr Klarheit durch ein Unternehmensstrafrecht?“
Symposium „Internal Investigations“ –Eine Aufgabe für den Gesetzgeber? BMJV, Berlin, 19.05.2017

„Sportwetten und Steuerstrafrecht“
Kölner Kolloquien zur Wirtschaftskriminalität: Korruption im Sport, Schloß Wahn bei Köln, 10.02.2017

„Stellungnahme zu angestrebten Änderungen des § 266a StGB“
WisteV Mitte, Vortragsveranstaltung „Bekämpfung von (organisierter) Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung“, House of Finance, Goethe-Universität Frankfurt, 07.02.2017

Zusammenfassung der Tagung: „ Das Wirtschaftsstrafrecht der Zukunft“,
WisteV-wistra-Jahrestagung 2017, Frankfurt am Main, 21.01.2017

Moderation des Panels: „Modernisierung der Vermögensermittlung und
-abschöpfung sowie der Unternehmenssanktionierung“
WisteV-wistra-Jahrestagung 2017, Frankfurt am Main, 21.01.2017

Zusammenfassung der Tagung: „Sonderstrafrecht Wirtschaftsstrafrecht“,

WisteV-wistra-Jahrestagung 2016, Frankfurt am Main, 16.01.2016

Rights of the defence and assistance of the accused (Art. 6 § 3 ECHR)

ERA seminar – Recent case law of the ECtHR in criminal matters

Strasbourg, 26.11.2015

 

Tax Compliance und Korruption

Kölner Anwaltverein

Köln, 22.04.2015

 

Steuerstrafrechtliche und steuerliche Aspekte der Auslandsbestechung

Kolloquium des Instituts für Straf- und Strafprozessrecht der Universität zu Köln:
Das Verbot der Auslandsbestechung – Strafgrund, Durchsetzung, Prävention.

Schloss Wahn bei Köln, 06.02.2015

 

Rights of the defence and assistance of the accused (Art. 6 § 3 ECHR)

ERA seminar – Recent case law of the ECtHR in criminal matters

Strasbourg, 24.10.2014

 

Antitrust: Cartels and Bid Rigging – US Global Criminal Investigations, EU Investigations, and Class Actions / “Follow On” Damages Claims – European and German Perspective

Third Annual White Collar Crime Institute

ABA CJS et. Al.

London, 14.10.2014

 

Einige Thesen zum (faktischen) Unternehmensstrafrecht

Die Unternehmensstrafe –The Times They Are A-Changing

Student Division der Deutsch-Amerikanischen Juristen-Vereinigung e.V., Institut für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität zu Köln, Fritz Thyssen Stiftung, Amerika Haus e.V. NRW und WisteV

Köln, 08.04.2014

 

Steuerstrafrecht – Quo vadis? (Perspektive der Anwaltschaft)

Podiumsdiskussion

WisteV (Vorstand und Regionalgruppe Osten)

Leipzig, 31.03.2014

 

Rechtlicher Schutz von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen sowie des geistigen Eigentums

(Moderation 3. Themenblock)

WisteV-wistra-Jahrestagung 2014

Frankfurt am Main, 18.01.2014

 

Beweis- und Beweisantragsrecht (mit Gercke)

Ausschuss Strafrecht des KAV

Köln, 19.09.2013

 

L‘organismo di vigilanza tra indagini Interne e investigazioni processuali – L‘esperienza tedesca

Convegno Annuale dell´AODV 231

Milano, 17.06.2013

 

Dopingstrafrecht – de lege ferenda und verfassungsrechtliche Grenzen

WisteV-wistra-Jahrestagung 2013

Frankfurt am Main, 19.01.2013

 

Disclosure & Settlement after International Internal Investigations (Moderator Session 5)

International Internal Investigations Conference

ABA CJS, WisteV und DAJV

Frankfurt am Main, 07.12.2012

 

Interne Ermittlungen – Status quo

Compliance – Haftungsvermeidung oder Reinkarnation des ehrbaren Kaufmanns?!

WisteV Arbeitskreis Compliance und School of Governance, Risk & Compliance – Steinbeis-Hochschule Berlin

Berlin, 04.11.2011