Dr. Diana Stage

Dr. Diana Stage

Rechtsanwältin

  • Studium an der Universität Potsdam
  • Rechtsreferendariat am Kammergericht Berlin, u. a. Station bei der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, einschließlich der Börsenaufsicht Berlin
  • Langjährige Tätigkeit als akademische Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Strafrecht, insbesondere Wirtschaftsstrafrecht von Herrn Prof. Dr. Uwe Hellmann, Universität Potsdam – dem Lehrstuhl weiterhin verbunden
  • Strafrechtliche Dissertation mit dem Schwerpunkt im Kapitalmarktstrafrecht – ausgezeichnet mit dem Wolf-Rüdiger-Bub-Preis und als beste Promotion im Fachgebiet Strafrecht an der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam im akademischen Jahr 2015/2016
  • Mitglied der Brandenburgischen Kriminalpolitischen Vereinigung e.V. und des Verbandes der Kriminalisten und Kriminologen
  • Regelmäßig Vorträge und Veröffentlichungen im Strafrecht und Wirtschaftsstrafrecht
  • Seit 2017 bei Tsambikakis & Partner Rechtsanwälte mbB

Sprachen: Deutsch, Englisch

Wichtige Veröffentlichungen

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! § 130 OWiG – ein Haftungsrisiko für die Geschäftsleitung

in: KH-J 2017, S. 111-113 (gemeinsam mit Prof. Dr. Michael Tsambikakis)

 

Die Neuregelung der Strafbarkeit wegen Insiderhandels und Marktmanipulation in Deutschland – zugleich eine kritische Auseinandersetzung mit der Gesetzgebung

auf Russisch in: Materialien der 8. Strafrechtskonferenz „Wirtschaftsstraftaten: russische und europäische Praxis“, Moskau, den 21. Oktober 2016, Moskau 2017, S. 232-237 (Übersetzung vom Deutschen ins Russische von Alena Rudakouskaya, LL.M.)

 

Offences against the person – A comparative overview of the German, English and Belarusian criminal law –

in: Verband der Kriminalisten und Kriminologen No 1-4 2017, S. 108-112

auf Englisch in: studere Frühling-Sommer 2017, S. 38-43

(gemeinsam mit Alena Rudakouskaya, LL.M., und Jessica Storey; Übersetzung vom Deutschen ins Englische von Jessica Storey)

 

Frauenkriminalität in Deutschland

auf Russisch in: Strafrecht: Entwicklungsstrategie im 21. Jahrhundert, Moskau 2017, S. 620-624 (Übersetzung vom Deutschen ins Russische von Alena Rudakouskaya, LL.M.)

 

Strafbare Marktmanipulation während der Aktienemission im engeren Sinne Dissertation, Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2016 (611 Seiten)

 

Aktuelle Diskussion über eine Reform der Tötungsdelikte in Deutschland

auf Russisch in: Strafrecht: Entwicklungsstrategie im 21. Jahrhundert, Moskau 2016, S. 513-517 (Übersetzung vom Deutschen ins Russische von Dr. Pavel Golovnenkov)

 

Sozialprofil des typischen Wirtschaftsstraftäters

auf Russisch in: Materialien der 7. Strafrechtskonferenz „Wirtschaftsstraftaten: russische und europäische Praxis“, Moskau, den 26. Oktober 2015, Moskau 2016, S. 27-33 (Übersetzung vom Deutschen ins Russische von Alena Rudakouskaya, LL.M.)

 

Strafrechtliche Zurechnung von Tötungserfolgen im Zusammenhang mit der Abga­be von Betäubungsmitteln durch Ärzte im deutschen Recht

auf Russisch in: Strafrecht: Entwicklungsstrategie im 21. Jahrhundert, Moskau 2015, S. 570-573 (Übersetzung vom Deutschen ins Russische von Eugenie Link)

 

Illegale Drogen und Kriminalität

auf Russisch in: Materialien der 6. Strafrechtskonferenz „Wirtschaftsstraftaten: russische und europäische Praxis“, Moskau, den 23. Oktober 2014, Moskau 2015, S. 252-258 (Übersetzung vom Deutschen ins Russische von Eugenie Link)

 

Combating Drug-Related Crime in Germany

auf Englisch in: Paper Collection, The sixth Session of the international Forum on Crime and Criminal Law in the Global Era, Beijing, China 2014, S. 242-248 (Übersetzung vom Deutschen ins Englische von Fiona Nelson)

 

Die Novellierung des Außenwirtschafts(straf)rechts in Deutschland anhand des Beispiels des „Auftauens“ eingefrorener Gelder

auf Russisch in: Materialien der 5. Strafrechtskonferenz „Wirtschaftsstraftaten: russische und europäische Praxis“, Moskau, den 19. November 2013, Moskau 2014, S. 143-147 (Übersetzung vom Deutschen ins Russische von Eugenie Link)

 

Die Strafbarkeit wegen Selbstjustiz nach deutschem Recht

auf Russisch in: Strafrecht: Entwicklungsstrategie im 21. Jahrhundert, Moskau 2014, S. 445-451 (Übersetzung vom Deutschen ins Russische von Eugenie Link)

 

Die Strafbarkeit wegen des Aufrufs zur Selbstjustiz nach deutschem Recht

auf Russisch in: Zeitschrift „Verband der Kriminalisten und Kriminologen“ 2013/1, S. 101-104 (Übersetzung vom Deutschen ins Russische von Eugenie Link)

 

„Der Kannibale von Rotenburg“

auf Russisch in: Strafrecht: Entwicklungsstrategie im 21. Jahrhundert, Moskau 2013, S. 410-415 (Übersetzung vom Deutschen ins Russische von Eugenie Link)

 

Die Reform des Marktmissbrauchs

auf Russisch in: Materialien der 4. Strafrechtskonferenz „Wirtschaftsstraftaten: russische und europäische Praxis“, Moskau, den 17. Oktober 2012, Moskau 2013, S. 153-163 (Übersetzung vom Deutschen ins Russische von Eugenie Link und Dr. Pavel Golovnenkov)

 

Die Reform des Marktmissbrauchs – ein Beispiel für die Beeinflussung des nationalen Kriminalstrafrechts durch das Recht der Europäischen Union

in: Paper Collection, The fourth Session of the international Forum on Crime and Criminal Law in the Global Era, Beijing, China, 2012.12.1-3, S. 384-389 und in englischer Übersetzung: a. a. O., S. 335-339

 

Die Regulierung und strafrechtliche Relevanz von Leerverkäufen de lege lata und de lege ferenda – aus deutscher und europäischer Sicht

in: Grimm/Ladler (Hrsg.), EU-Recht im Spannungsverhältnis zu den Heraus­forderungen im Internationalen Wirtschaftsrecht, Stuttgart u.a. 2012, S. 69-97

 

Die Herstellung der „strafrechtlichen Einheit“ nach der Wiedervereinigung beider deutschen Staaten

auf Russisch in: Lex Russica (Wissenschaftswerke der Moskauer Staatlichen Juristischen O. E. Kutafin-Universität), Heft 2/2012, Moskau 2012, S. 410-415 (Übersetzung vom Deutschen ins Russische von Dr. Pavel Golovnenkov)

 

Das Problem der Feststellung des Tötungsvorsatzes in der Praxis

auf Russisch in: Strafrecht: Entwicklungsstrategie im 21. Jahrhundert, Moskau 2012, S. 464-469 (Übersetzung vom Deutschen ins Russische von Dr. Pavel Golovnenkov)

 

Die Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität in Deutschland
in: Criminalist 4/2012, S. 59-65

 

Die strafrechtliche Relevanz von Leerverkäufen in Aktien in Deutschland

auf Russisch in: Materialien der 3. Strafrechtskonferenz „Wirtschaftsstraftaten: russische und europäische Praxis“, Moskau, den 12. Oktober 2011, Moskau 2012, S. 213-223 (Übersetzung vom Deutschen ins Russische von Pavel Golovnenkov)

 

„Ehrenmord“ – Ein Mord im Sinne des deutschen Strafrechts?

in: studere 1/2011, S. 49-52 und

auf Russisch in: Strafrecht: Entwicklungsstrategie im 21. Jahrhundert, Moskau 2011, S. 621-629 (Übersetzung vom Deutschen ins Russische von Pavel Golovnenkov)

 

Finanzkrise und das deutsche Strafrecht

auf Russisch in: Materialien der 2. Strafrechtskonferenz „Wirtschaftsstraftaten: russische und europäische Praxis“, Moskau, den 7. Oktober 2010, Moskau 2011, S. 27-42 (gemeinsam mit Pavel Golovnenkov) (Übersetzung vom Deutschen ins Russische von Pavel Golovnenkov)

 

Anmerkung zu BGH NStZ 2008, 33

in: NStZ 2008, S. 35-36 (Einwerben von Wahlkampfspenden durch Amtsträger – Fall Kremendahl) (gemeinsam mit Dr. Katharina Beckemper)

 

Der fliegende Teppichhändler

in: Hellmann (Hrsg.), Fallsammlung zum Strafprozessrecht, 3. Aufl., Berlin u.a. 2008, S. 63-73

 

„My home is my castle“

in: Hellmann (Hrsg.), Fallsammlung zum Strafprozessrecht, 3. Aufl., Berlin u.a. 2008, S. 99-108

 

Die S-Bahn-Fahrt

 

Vorträge

1. 25. Januar 2018 (geplant)
Kriminalisierung illegaler Autorennen – Der neue Straftatbestand § 315d StGB –Vortrag auf der 15. Internationalen Konferenz „Strafrecht: Entwicklungsstrategie im 21. Jahrhundert“ in Moskau

 

2. 18. Dezember 2017
Rechtsangleichung in den EU-Mitgliedstaaten durch den Erlass von Richtlinien
– am Beispiel der Umsetzung der zweiten Marktmissbrauchsrichtlinie (CRIM-MAD) in Deutschland, Österreich und Irland –
(gemeinsam mit Jessica Storey)
Vortrag auf der 6. Internationalen rechtsvergleichenden Konferenz „Aktuelle Probleme der Strafrechtswissenschaft im internationalen Vergleich“ an der Universität Potsdam

3. 9. November 2017
Strafbare Markmanipulation
Vortrag im Rahmen der „Länderübergreifenden Tagung der Fachprüfer/-innen für Kreditinstitute“ im Finanzamt für Körperschaften I in Berlin

4. 20. Oktober 2017
Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen in Deutschland
– Ein Überblick über die neuen Strafvorschriften §§ 299a, 299b und 300 StGB –Vortrag auf der 8. Internationalen Strafrechtskonferenz „Wirtschaftsstraftaten: russische und europäische Praxis“ in Moskau

5. 30. Juni 2017
Gesundheitsschutz durch Verbraucherschutz am Beispiel der „legal highs“
Vortrag im Rahmen der 7. trinationalen rechtswissenschaftlichen Sommeruniversität „Schutz der Verbraucher in der modernen Welt“ in Minsk (Belarus)

6. 30. Mai 2017
Einschränkungen der Grundrechte des Beschuldigten während der Untersuchungshaft in Deutschland
Vortrag im Rahmen der trinationalen Sommerschule „Grundrechte im Strafvollzug“ an der Università di Napoli Federico II in Neapel (Italien)

7. 3. Mai 2017
Der Wohnungseinbruchdiebstahl im Bereich der Organisierten Kriminalität
Vortrag an der Baltischen Föderalen Kant-Universität in Kaliningrad

8. 26. Januar 2017
Frauenkriminalität in Deutschland
Vortrag auf der 14. Internationalen Konferenz „Strafrecht: Entwicklungsstrategie im 21. Jahrhundert“ in Moskau

9. 13. Dezember 2016
Köperverletzungsdelikte – Eine vergleichende Darstellung des deutschen, englischen und belarussischen Strafrechts
(gemeinsam mit Jessica Storey und Alena Rudakouskaya, LL.M.)
Vortrag auf der 5. Internationalen rechtsvergleichenden Konferenz „Aktuelle Probleme der Strafrechtswissenschaft im internationalen Vergleich“ an der Universität Potsdam

10. 21. Oktober 2016
Die Neuregelung der Strafbarkeit wegen Insiderhandels und Marktmanipulation in Deutschland – zugleich eine kritische Auseinandersetzung mit der Gesetzgebung
Vortrag auf der 8. Internationalen Strafrechtskonferenz „Wirtschaftsstraftaten: russische und europäische Praxis“ in Moskau

11. 24. Juni 2016
Frauen und Kriminalität in Deutschland
Vortrag im Rahmen der 6. trinationalen rechtswissenschaftlichen Sommeruniversität „Die Rechtslage der Frauen in der modernen Welt: Inhalt und Mittel des Rechtsschutzes“ in Minsk (Belarus)

12. 28. Januar 2016
Aktuelle Diskussion über eine Reform der Tötungsdelikte in Deutschland
Vortrag auf der 13. Internationalen Konferenz „Strafrecht: Entwicklungsstrategie im 21. Jahrhundert“ in Moskau

13. 26. Oktober 2015
Sozialprofil des typischen Wirtschaftsstraftäters
Vortrag auf der 7. Internationalen Strafrechtskonferenz „Wirtschaftsstraftaten: russische und europäische Praxis“ in Moskau

14. 1. Mai 2015
Wirtschaftskriminalität: Realität und strafrechtliche Bewältigung
Vortrag im Rahmen der Internationalen Strafrechtskonferenz an der Akademie der Wissenschaften Aserbaidschans, Baku (Republik Aserbaidschan)

15. 29. Januar 2015
Strafrechtliche Zurechnung von Tötungserfolgen im Zusammenhang mit der Abgabe von Betäubungsmitteln durch Ärzte im deutschen Recht
Vortrag auf der 12. Internationalen Konferenz „Strafrecht: Entwicklungsstrategie im 21. Jahrhundert“ in Moskau

16. 16. Dezember 2014
Die Strafbarkeit wegen des Aufrufs zur Selbstjustiz nach deutschem Recht
Vortrag auf der 3. Internationalen rechtsvergleichenden Konferenz „Aktuelle Probleme der Strafrechtswissenschaft im internationalen Vergleich“ an der Universität Potsdam

17. 23. Oktober 2014
Illegale Drogen und Kriminalität
Vortrag auf der 6. Internationalen Strafrechtskonferenz „Wirtschaftsstraftaten: russische und europäische Praxis“ in Moskau

18. 30. Januar 2014
Die Strafbarkeit wegen Selbstjustiz nach deutschem Recht
Vortrag auf der 11. Internationalen Konferenz „Strafrecht: Entwicklungsstrategie im 21. Jahrhundert“ in Moskau

19. 19. November 2013
Die Novellierung des Außenwirtschafts(straf)rechts in Deutschland anhand des Beispiels des »Auftauens« eingefrorener Gelder
Vortrag auf der 5. Internationalen Strafrechtskonferenz „Wirtschaftsstraftaten: russische und europäische Praxis“ in Moskau

20. 27. September 2013
Die Strafbarkeit des Athleten wegen (Eigen-)Dopings im Leistungssport in Deutschland
Vortrag im Rahmen der 4. Internationalen wissenschaftlich-praxisorientierten Konferenz „Gegenwärtige Probleme der Kriminalpolitik“ an der Universität des Innenministeriums der Russischen Föderation in Krasnodar (Russische Föderation)

21. 6. Mai 2013
Die Strafbarkeit wegen Selbstjustiz und des Aufrufs zur Selbstjustiz nach deutschem Recht
Vorlesung an der Geisteswissenschaftlichen D.A.Kunaev-Universität für Transport und Recht (Almaty, Kasachstan)

22. 25. Januar 2013
„Der Kannibale von Rotenburg“
Vortrag auf der 10. Internationalen Konferenz „Strafrecht: Entwicklungsstrategie im 21. Jahrhundert“ in Moskau

23. 17. Oktober 2012
Die Revision des Marktmissbrauchs
Vortrag auf der 4. Internationalen Strafrechtskonferenz „Wirtschaftsstraftaten: russische und europäische Praxis“ in Moskau

24. 27. Juni 2012
Die Beeinflussung des nationalen Kriminalstrafrechts durch das Recht der Europäischen Union – am Beispiel des Insiderhandels und der Marktmanipulation
Vortrag im Rahmen der 2. trinationalen rechtswissenschaftlichen Sommeruniversität „Harmonisierung der nationalen Rechtsysteme und die regionale Integration“ in Minsk (Belarus)

25. 15. Mai 2012
Wirtschaftskriminalität: Realität und strafrechtliche Bewältigung
Vortrag auf der Internationalen Konferenz „Kriminalität in Europa“ in Skopje und Ohrid (Republik Mazedonien)

26. 26. Januar 2012
Das Problem der Feststellung des Tötungsvorsatzes in der Praxis
Vortrag auf der 9. Internationalen wissenschaftlich-praxisorientierten Konferenz „Strafrecht: Entwicklungsstrategie im 21. Jahrhundert“ in Moskau

27. 12. Oktober 2011
Die strafrechtliche Relevanz von Leerverkäufen in Deutschland
Vortrag auf der 3. Internationalen Strafrechtskonferenz „Wirtschaftsstraftaten: russische und europäische Praxis“ in Moskau

28. 23. September 2011
Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität in Deutschland
Vortrag im Rahmen des Internationalen Wissenschaftssymposiums „Strafkodex der Ukraine: 10 Jahre der Erwartungen“ an der Staatlichen Universität des Innern bei Ministerium des Innern der Ukraine in Lvov (Ukraine)

29. 24. Juni 2011
Die Regulierung und strafrechtliche Relevanz von Leerverkäufen de lege lata und de lege ferenda – aus deutscher und europäischer Sicht
Vortrag auf dem 12. Graduiertentreffen im Internationalen Wirtschaftsrecht: „EU-Recht im Spannungsverhältnis zu den Herausforderungen im Internationalen Unternehmens- und Wirtschaftsrecht“ an der Karl-Franzens-Universität Graz (Österreich)

30. 27. April 2011
Die Herstellung der „strafrechtlichen Einheit“ nach der Wiedervereinigung beider deutschen Staaten
Vortrag auf der Konferenz „Probleme der Kriminalitätsbekämpfung im postsowjetischen Raum“ in Yerevan (Armenien)

31. 27. Januar 2011
„Ehrenmord“ – Ein Mord im Sinne des deutschen Strafrechts?
Vortrag auf der 8. Internationalen wissenschaftlich-praxisorientierten Konferenz „Strafrecht: Entwicklungsstrategie im 21. Jahrhundert“ in Moskau

32. 7. Oktober 2010
Finanzkrise und Strafrecht – Teil II
– Betrug durch Bewertungen der Rating-Agenturen –
Vortrag auf der 2. Internationalen Strafrechtskonferenz „Wirtschaftsstraftaten: russische und europäische Praxis“ in Moskau